Künstlerprofil


Name

Stadt:
Genre:

Karina Odenthal

Paderborn
Theater, Erzählung, Kurzgeschichte
Vita: Karina Odenthal wurde 1961 in Paderborn/Westf. geboren.
Nach dem Abitur absolvierte sie ein zwölfmonatiges Volontariat bei
der Tageszeitung „Neue Westfälische“ und studierte anschließend
Literaturwissenschaften (Studiengang MA) an der Universität
Heidelberg.
Bereits während des Studiums arbeitete sie als Assistentin im Bereich
Regie und Dramaturgie am Theater der Stadt Heidelberg mit, wo sie
im Anschluss an ihr Studium als Dramaturgie-Assistentin engagiert
wurde.
Weitere Engagements als Schauspiel- und Chefdramaturgin führten
sie an das Landestheater Coburg, das Stadttheater Würzburg und das
Pfalztheater Kaiserslautern, zudem war sie als Lektorin für die
Theaterabteilung des S. Fischer Verlags, Frankfurt/Main tätig.
Nach längeren Auslandsaufenthalte & Reisen in Südasien arbeitet sie
seit 2005 freiberuflich als Dramaturgin, Lektorin, Autorin und Dozentin
für Kreatives Schreiben.
Karina Odenthal ist Mitglied der Dramaturgischen Gesellschaft, des
Verbandes Deutscher Schriftsteller (LB Hessen) und der
Krimiautorinnenvereinigung Mörderische Schwestern.
Sie lebt mit einem Mitbewohnern und zwei Katzen teils in der Nähe
von Heidelberg auf dem Land, teils in Berlin.
Bibliographie: Veröffentlichungen:

Sachbuch:

Karina Odenthal und Rolf Schneider (Fotos): Bühnen-Bilder. Ein Blick
hinter die Kulissen des Coburger Theaters. Verlag Neue Presse,
Coburg, 148 S., vergriffen


Theaterstücke

Pucki und der Zauberwald … ein winzig kleiner Sommernachtstraum
Erzähltheater mit Fingerpuppen für Menschen ab 4 Jahren und
Erwachsene
Uraufführung/ Premiere am 24. September 2006, Hof-Theater-Tromm
Regie: Jürgen Flügge

Hokuspokus Drachenherz
Theaterstück für Menschen ab 7 Jahren und Erwachsene
Uraufführung am 26.11. 2006 , Hof-Theater-Tromm, Regie: Jürgen
Flügge
Verlag: Theaterverlag Hofmann-Paul, Berlin, Januar 2008

SchwesterHerz!
Theaterstück/ Schwarze Komödie
Auftragsarbeit des Theater Chawwerusch, Herxheim
Uraufführung am 18.9.2008, Chawwerusch Theater
Regie: Jürgen Flügge

In Teufels Küche
Kasperl-Kabarett für Erwachsene
Siegerstück des Kasperl-fanatisch-Wettbewerbs der VHS Wien-Hietzing
Mai 2011



Kurzgeschichten & Erzählungen:

Mitten ins Herz, in „Mord(s)fälle“, OKT 2003, Kontrast Verlag, ISBN
393528635X

Laub. Lose Blätter, in „Briefgeheimnis. Anthologie zum 8. Allegra
Literaturwettbewerb“, NOV 2003, Red Ink Press, ISBN 3899411056
(einer von 25 veröffentlichten Prosatexten aus insgesamt knapp 3000
Einsendungen).

Abgeschminkt, in „Meine Schöne“, Anthologie zum
Literaturwettbewerb, DEZ 2003 & 2. Auflage JAN 2005, Ubooks Verlag,
ISBN 3935798210

Besenstiel und Bibergeil, in der Anthologie „Wirbel um Harry P.“, FEB
2004, Edition Ponte Novu, ISBN 300013039X

Vom Himmel. Gefallen, in „Amour Fou“, SEP 2004, Storia Verlag,
ISBN 3980976807

Un-Artig, in „Mörderisches Wiesbaden 3“, Anthologie des Buch Habel
Krimi-Wettbewerbs, FEB 2005, Frankfurter Societäts Verlag, ISBN
3797309376

Der Mann mit dem Cello, www.filmmuseum-berlin.de , März 2005

Der Mann mit dem Cello, in „Mörderisch“, Anthologie der Autoren,
Oktober 2005, ISBN 3935982380

Vom Himmel.Gefallen, in „Von Wegen“, Anthologie des Literarischen
Vereins der Pfalz, NOV 2005, Marsilius Verlag, ISBN 3929242389

Der Märchenverkäufer, in „Schein-Kriterium“, Anthologie des
Großstadtpoeten zum Thema „Studentenleben“, Juni 2006, ISBN
3833449276

Blutsgeheimnis, in „Todsünden“, Anthologie der Autoren, August
2006, ISBN 3938882174

Blutrot wie die Farbe des Mohns. Klatschmohn, in „Ladykillers“, Lerato
Verlag, Dezember 2006, ISBN 3938882174

Shakespeare weint, in „Mannheimer Morde“, (Hrsg. von Cossel,
Kreber, Prudenzi), Kehl Verlag, September 2007, ISBN 3935651905

Die Eisblumen des Bösen, „Schattenzeilen-Literaturwettbewerb“,
schattenzeilen.de, NOV 2010

Hexe sucht Honigmond, in „Zauberwelt – magische Momente“, Net-
Verlag, Januar 2011, 9783942229166

Qitura. Der Duft in „Kühner Kosmos“, Anthologie zum
Wettbewerb „Kürzestprosa“, Landbeck-Verlag, Schreibwerk Berlin,
Januar 2011, ISBN 9783942874007

Franziskas Skizzenblock in „Herzensangelegenheiten“, Net-Verlag,
Februar 2011, ISBN 9783701505036

Pekingente in Shanghai in „Reisen – und was es davon zu erzählen
gibt, Net-Verlag, März 2011, ISBN 9783942229210

Holundas Editorial in „Krimis aus der Hexenküche“, Der Kleine
Buchverlag, Oktober 2011, ISBN 9783942637084


Als Herausgeberin:

Ladykillers, Karina Odenthal und Simone Jöst (Hrsg.), Kurzkrimi-
Wettbewerb und Anthologie zum Thema „Cocktail-Morde“, Lerato
Verlag, Dezember 2006, ISBN 3938882174

Krimis aus der Hexenküche, Karina Odenthal (Hrsg.), Anthologie mit
Kurzkrimis aus der magischen Welt, Der kleine Buch Verlag,
Karlsruhe, Oktober 2011, ISBN 9783942637084


Auszeichnungen:

Thurn-und-Taxis-Preis der Bayerischen Theatertage (Schirmherr
August Everding) für „Beste Dramaturgie“ anlässlich der Parallel-
Inszenierungen Sommergäste von Maxim Gorki (Regie: Tebbe Harms
Kleen) und Trilogie des Wiedersehens von Botho Strauß (Regie:
Hermann Molzer) am Stadttheater Würzburg, verliehen durch Gloria
Fürstin zu Thurn und Taxis

Literatur-Preis (Platz 4) des Deutschen Filmmuseums Berlin beim
Krimi-Wettbewerb anlässlich der Ausstellung „Die Kommissarinnen“,
verliehen durch Filmmuseumsdirektor Hans Helmut Prinzler und die
Juryvorsitzende Iris Berben („Kommissarin Rosa Roth“) für den Text
Der Mann mit dem Cello
Literaturstipendium für Litauen 2008, vergeben vom „Hessischen
Literaturrat“ (Verband deutscher Schriftsteller, LB Hessen, Hessisches
Ministerium für Wissenschaft und Kunst) im Herbst 2008 mit
Aufenthalts- Residenz in Vilnius, Litauen
Literaturpreis des „Kasperl fanatisch“-Wettbewerbs der VHS Wien (im
Rahmen des EU-Projekts FIT: gegen Fanatismus), für das Stück „In
Teufels Küche“, Kasperl-Kabarett für Erwachsene
Ausstellungen:
right bar

Wählen Sie einen Autor



Staffellauf

Infos zu den Regionen

Newsletter Abo