Künstlerprofil


Name

Stadt:
Genre:

Michael Lamprecht

Hamm
Satire, Erzählung, Prosa
Vita: Geboren 1952 in Hamm. Schwere Steißgeburt, kam aber sonntags
pünktlich zum Quarkkuchen; na ja, backen konnte sie nicht, bisschen
viel Quark und wenig Kuchen. Dafür kochte sie schlecht. Er ist also
ziemlich mickrig geblieben, ein typischer Spätzünder auch. Und
stinkendfaul. Dachte sich gleich: Aus der Begabung musst du was
machen. Also ist er Schriftsteller geworden. Kein einträglicher Job,
aber wo kann man sonst noch so herrlich nutzlos am Schreibtisch
sitzen und die Schuppen zählen? Und die Schubladen füllen mit
unfertigen und unveröffentlichten Romanen und Kurzgeschichten?

Auszeichnungen
1990 Satirepreis der Stadt Gladbeck
1987 Förderpreis des Ruhrgebiets
1986 Belobigung beim Alfred-Kitzig-Förderpreis der Stadt Ahlen
Bibliographie: In Auswahl:

Prosa
Als Frau Bardot Herrn Gott betörte. AT Edition: Münster 2005.
Die Gegenwart der Vergangenheit der Liebe. Weltkreis: Köln 1987.

Veröffentlichungen in Anthologien und Sammelschriften:

Rede des hohen Herrn Jägerkern von Soest auf seinem Ritt zum
Kamener Kreuz über den Hellweg ebendaselbst. In: Kreuz und Quer
den Hellweg. Klartext: Essen 1999.
Von Schützenwesen und Ungeheuern. In: Heimatkalender des Kreises
Soest. Soest 1993.
Totenschmaus. In: Kürbiskern 1/1984. Damnitz: München 1984.
Ausstellungen:
right bar

Wählen Sie einen Autor



Der verhexte Zauberstab. Fantastische Geschichten

Infos zu den Regionen

Newsletter Abo