Künstlerprofil


Name

Stadt:
Genre:

Barbara Meerkötter

Detmold
Theater, Hörspiel
Vita: 16.02.1964 geboren in Detmold
1983 Abitur am Katharineum zu Lübeck
1990 Magistra Artium, Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg/Breisgau
(Germanistik, Mediävistik, Geschichte)
2000 Abschluss Ergänzungsstudiengang Spiel- und Theaterpädagogik
an der Hochschule der Künste Berlin (heute: Unversität der Künste)
2005 Nachmasterung an der UdK, Berlin

1986/87 Regiehospitanzen an den Städt. Bühnen Freiburg
(R.: M. Fontheim)
1987-90 Beleuchterin, Technikerin, Inspizientin im Theatercafé, Städt.
Bühnen Freiburg
1988/89 Regieassistenzen im Schloßtheater Moers
(R.: P. Bierey, R. Seidl)
1990-93 Regieassistentin und Abendspielleiterin am Theater Basel
(R.: J. Wieler, H. Wernicke, A. Barsacq, A. Kriegenburg, B.
Mundel, St. Müller u.a.)

1993 Umzug nach Berlin; freie Regiearbeiten
seit 1998 freie Mitarbeit im Architekturbüro Büro 213, Berlin
(Recherche); Besuch der Hochschule der Künste, Berlin
(Theaterpädagogik)
seit 1999 Regieassistenzen in den Bereichen Hörspiel und Feature
beim Sender Freies Berlin (heutiges RBB) - (R: N. v. Koslowski, W.
Bauernfeind, A. Schuhmacher, B. Plensat)
2000 Mitgründung der Erzählgruppe FABULA DRAMA
seit 2000 Hörspielbearbeitungen und –inszenierungen
(SFB, DeutschlandRadio, Berlin) diverse Auftritte mit FABULA DRAMA
seit 2001 Lehraufträge an der Universität der Künste, Berlin (UdK,
Bereich MÄERZ, Musisch-ästhetische Erziehung) zum
Thema 'Hörspiel', 'Kinder- und Jugendhörspiel'
2001/02 Begleitung bei Krankheit und Tod der Eltern
2002 Hörspielrezensionen in der eitschrift 'Märchenspiegel'
seit 2003 Lehraufträge an der Hochschule für Musik und Theater,
Rostock zum Thema 'Theatergeschichte', 'Theatertheorie'
2004 Vortrag in der Oper Kiel ("Don Giovanni Oder Wer hat Casanova
aufgeklärt?") Gründung der Erzählerinnengruppe DONNA NARRATA
'Autorinnenausbildung' an der IKS Berlin (Institut für kreatives
Schreiben)
seit 2005 zusätzliche Lehraufträge an der HMT Rostock im Bereich
'Hörspiel'

Bibliographie: EIGENE ARBEITEN


Theater:

Mai 1993 „Auf den Knien“
Einakter von Djuna Barnes
und Jane Bowles;
Theater Basel

Okt. 1993 „Bracke“
eigene Dramatisierung des
gleichnamigen Romans (Klabund);
Krypta der
Leonhardskirche, Basel

Juni 1994 „Second Ending“
eigene Dramatisierung des
Romans „Aber wehe dem Einzelnen“
(Evan Hunter);
Schauspielhaus Hamburg;
Gastspiele: Volksbühne
Berlin, Theater Basel, Neumarkttheater
Zürich

März 1995 „Die Weißnäherin“
B. Meerkötter und Sigrun
Kilger (Schauspielerin);
Kooperation
Materialtheater Stuttgart und Theaterhaus Stuttgart;
2. Preis des Theaterpreises
der Stuttgarter Nachrichten 1995

1995 „Aimée & Jaguar“
eigene Dramatisierung des
gleichnamigen Dokumentarromans
(Erica Fischer)

Feb. 1996 „Tod oder Turandot“
B.
Meerkötter;
Theater Turandot im
Theater Zerbrochene Fenster, Berlin

Sept. 1996 „Super acht!“
B. Meerkötter, S. Kilger,
Hartmut Liebsch;
Kooperation
Materialtheater Stuttgart und Theaterhaus Stuttgart

April 1997 „Zeit. Ort. Körper. - Hedda Gabler meets
Einstein“
B. Meerkötter nach Texten
von Henrik Ibsen;
Theater im Bauturm, Köln

August 1999 „India Song“
Marguerite Duras
Theater K, Aachen

Sep. 2002 "Ohne Dich"
szenische und dramaturgische Mitarbeit mit der a cappella-
Formation "Terzenbrecher", Berlin

Radio:

2000 „Second Ending“ (Evan
Hunter)
Hörspielfassung und
Regie: B. Meerkötter
Sender Freies Berlin

2001 „Bracke“ nach Klabund
Hörspielfassung und
Regie: B. Meerkötter
DeutschlandRadio Berlin

"Fahrerflucht" (Arbeitstitel)
Original-Hörspiel
(Manuskript)

seit 2001 div. kleine Produktionen mit Berliner und
Rostocker StudentInnen

2002 "Blutschrift" (im
Original: "Urteil in Stein", Ruth Rendell)
Krimi
Hörspielfassung und Regie
Sender Freies Berlin
verlegt beim DAV (2004)

seit 2004 Hörspielbearbeitungen:

"Berliner Aufklärung" (Thea Dorn)
Krimi

"Erfindung einer Sprache"
(Wolfgang Kohlhaase)

"Die flüsternde Wand"
(Patricia Carlon)
Krimi

"Polyplay" (Marcus Hammerschmitt)
'Social-Fantasie'-Krimi

"Tupolew 134" (Antje Rávic Strubel)

Original-Hörspiel:
"Tiefenohr" (Barbara Meerkötter)
Krimi


Ausstellungen:
right bar

Wählen Sie einen Autor



Ulla Klomp: Weihnachten ganz wunderbar (Anthologie)

Infos zu den Regionen

Newsletter Abo