Künstlerprofil


Name

Stadt:
Genre:

Renke Korn

Unna
Theater, Hörspiel, Film, Erzählung
Vita: geboren 1938 in Unna.
Aufgewachsen in Soest und Münster.
Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie in Münster,
Göttingen und München.
1963 Staatsexamen mit einer Arbeit über “Die monologische Struktur
in den Dialogen der Büchnerschen Dramen”.
Danach verstärkte schriftstellerische Tätigkeit und gleichzeitig ( “zum
Geldverdienen und zum Kennenlernen der Welt” R. K. ) Arbeit in
verschiedenen Berufen - u. a. als Monteur, Verkäufer, Gabelstapler-
Fahrer, Dreher.
Seit 1965 Veröffentlichungen, vorwiegend Theaterstücke, Hörspiele
und Filme.

Außerdem:
1969 Mitgründer des Verlags der Autoren.
1978 erste Theaterregie ( am Saarländischen Staatstheater;
Inszenierung des eigenen Theaterstücks “Flucht nach
Hinterwiesenthal” )
1979 erste Filmregie ( bei dem Fernsehfilm “Der Architekt der
Sonnenstadt” )
1986-90 Mitgründer und Vorstandsmitglied des Verbandes Deutscher
Drehbuchautoren.
1986 Initiator des jährlichen Berliner Festivals “Woche des Hörspiels”
in der Akademie der Künste.
1993-95 Leiter der Berliner Hörspieltage.
Seit 2001 wechselnd wohnhaft in einem Dorf bei Königslutter, in
Berlin und auf Kreta.

Bibliographie: Theaterstücke:

DIE ÜBERLEBENDEN
Uraufführung: Deutsches Theater Göttingen 1967
Darsteller: Hans Brenner, Horst Christian Beckmann, Ludwig Haas,
Rosmarie Pruppacher, Lizzi Reisenberger, Martin Trautwein u. a.
Regie: Eberhard Pieper
Text und Aufführungsrechte beim Drei Masken Verlag, München

PARTNER
Uraufführung: Städtische Bühnen Dortmund / Ruhrfestspiele 1970
Darsteller: Walter Renneisen, Jürgen Dessau, Ruth Kessler, Reinhard
von Hacht, Barbara Freier, Axel Böhmert, Roswitha Dost, Victor Tacik,
Günther Hüttmann u. v. a.
Regie: Peter Borchardt und Rolf Stahl
Text und Aufführungsrechte beim Verlag der Autoren, Frankfurt / Main
Als Buch erschienen im Benziger Verlag Zürich / Köln 1971. Im Handel
Die Szene “Picknick” ist abgedruckt in dem Sammelband “Neues
deutsches Theater”, Diogenes Verlag, Zürich, 1971, herausgegeben
von Karlheinz Braun und Peter Iden

FLUCHT NACH HINTERWIESENTHAL
Uraufführung: Städtische Bühnen Dortmund 1971
Darsteller: Edgar Mandel, Biggi Freyer, Paul Schmidtkonz u. a.
Regie: Peter Borchardt
Text und Aufführungsrechte beim Verlag der Autoren, Frankfurt / Main

DAS ATTENTAT AUF DAS PFERD DES BRASILIANERS JOAO CANDIA
BERTOZA
Uraufführung: Stadttheater Aachen 1973
Darsteller: Helmut Grieser, Günther Gellermann, Werner la Dous,
Werner Balmer u. a.
Regie: Georg Immelmann
Text und Aufführungsrechte beim Verlag der Autoren, Frankfurt /
Main

KOLLEGEN
Uraufführung: Staatstheater Braunschweig 1973 zusammen mit zwei
Szenen aus “Partner” unter dem Titel “Freizeit”
Darsteller: Hans-Joachim Paulmann, Immo Kroneberg, Christina
Amun, Brigitta Köhlers
Regie: Heinz Engels
Text und Aufführungsrechte beim Verlag der Autoren, Frankfurt /
Main

DIE REISE DES ENGIN ÖZKARTAL VON NEVSEHIR NACH HERNE UND
ZURÜCK
Uraufführung: Landestheater Tübingen 1975
Darsteller: Urs Hefti, Werner Grailich, Bettina Kalka, Heinz Schubert,
Jan Meyer, Hans Helmut Straub, Elisabeth Felder, Wolfram Kunkel,
Josef Rothmann u. v. a.
Regie: Reto Babst
Text und Aufführungsrechte beim Verlag der Autoren, Frankfurt / Main
Abgedruckt in THEATER HEUTE 8/1975

Filme:

PARTNER
Darsteller: Peer Schmidt, Gunnar Möller, Vera Tschechowa, Katrin
Schaake
Regie: Gerlach Fiedler
Länge: 44 Minuten
Produktion: SFB 1973
DER ALTE
- eigenständiger Fernsehfilm, kein Teil der gleichnamigen Serie -
Darsteller: Herbert Stass, Claus Theo Gärtner, Gunter Berger u. v. a.
Regie: Rainer Wolffhardt
Länge: 89 Minuten
Produktion: UFA-Fernsehproduktion / ZDF 1975

VERA ROMEYKE IST NICHT TRAGBAR
Darsteller: Rita Engelmann, Herbert Chwoika, Dieter Eppler u. v. a.
Regie: Max Willutzki
Länge: 97 Minuten
Produktion: Basis-Filmproduktion 1976

DER ARCHITEKT DER SONNENSTADT
Darsteller: Nikol Voigtländer, Frank Glaubrecht, Jürgen Thormann,
Joachim Kerzel, Ina Wittich, Hans-Georg Panczak, Rainer Horbelt,
Henning Gissel u. v. a.
Regie: Renke Korn
Länge: 76 Minuten
Produktion: Phako Film / ZDF 1979

TILT
Darsteller: Benjamin Völz, Till Topf, Lutz Reichert, Bernd Vollbrecht,
Jan Fedder u.a.
Regie: Renke Korn
Länge: 95 Minuten
Produktion: CCC / ZDF 1979

ZUHAUS UNTER FREMDEN
Darsteller: Herbert Grönemeyer, Aysun Bademsoy, Tayfun Bademsoy,
Meray Ülgen, Sabahat Bademsoy u. a.
Regie: Peter Keglevic
Länge: 90 Minuten
Produktion: SFB / ORF 1980

DIE RÜCKKEHR DER TRÄUME
Darsteller: George Meyer-Goll, Hilde Lermann, Joachim Kolenda,
Monika Lundi, Gabriele Violet, Kyra Mladek, Ute Willing, Tommi Piper,
Oliver Stritzel u. v. a.
Regie: Renke Korn
Länge: 119 Minuten
Produktion: Infa-Film / ZDF 1983

- Außerdem Kurzfilme, Videos, Serienbeiträge -

Hörspiele:

VERTEIDIGUNG EINES TOTENGRÄBERS
Mitwirkende: Günther Ungeheuer, Kurt Liek, Giselheid Hönsch, Maria
Krasna
Regie: Heinz Wilhelm Schwarz
Länge: 52 Minuten
Produktion: WDR 1966

DIE SONNE IST NICHT MEHR DIESELBE
Mitwirkende: Ruth Hellberg, Roma Bahn, Trudik Daniel
Regie: Günther Sauer
Länge: 35 Minuten
Produktion: WDR 1967

DER UMZUG
Miwirkende: Volker Lechtenbrink, Michael Thomas, Sylvia Springer,
Fritz Lichtenhahn, Anne Rottenberger, Alois Garg, Erika von Thellmann
u. a.
Regie: Friedhelm Ortmann
Länge: 44 Minuten
Produktion: WDR 1967

PICKNICK
Mitwirkende: Holger Hagen, Bruni Löbl, Dirk Dautzenberg, Roswitha
Dost u. a.
Regie: Heinz Wilhelm Schwarz
Länge: 36 Minuten
Produktion: WDR 1969

VORSTELLUNGEN WÄHREND DER FRÜHSTÜCKSPAUSE
Miwirkende: Gerd Baltus, Marianne Mora, Walter Andreas Schwarz,
Heiner Schmidt, Heinz Drache, Hans Quest, Grete Wurm, Karl Lieffen,
Kurt Liek u. a.
Regie: Wolfram Rosemann
Länge: 58 Minuten
Produktion: WDR 1971

DAS ATTENTAT AUF DAS PFERD DES BRASILIANERS JOAO CANDIA
BERTOZA
Mitwirkende: Helmut Griem, Hans Paetsch, Gerd Martienzen, Günther
Dockerill, Ignazio Descalzo, Werner Schumacher, Peter Weis, Claus-
Theo Gärtner u. a.
Regie: Fritz Schröder-Jahn
Länge: 71 Minuten
Produktion: NDR/BR/SDR 1971

ES MUßTE SEIN, ELKE, DAS WAR JA NICHT MEHR AUSZUHALTEN ODER
DIE ÄNGSTE DER BÜRGER
Mitwirkende: Karin Buchali, Maria Häußler, Carmen Renate Köper,
Elisabeth Opitz, Marlene Riphahn, Alf Marholm, Heinz
Schimmelpfennig, Heiner Schmidt, Peer Schmidt
Regie: Raoul Wolfgang Schnell
Länge: 43 Minuten
Produktion: WDR 1974

GEH NACH DEUTSCHLAND
Mitwirkende: Matthias Ponnier, Helmut Kraus, Till Hagen, Ingeborg
Wellmann, Gerhard Giseke, Heinz Giese, Hubertus Bengsch, Lutz
Riedel, Klaus Naegelen
Regie: Wolfgang Wölfer
Länge: 82 Minuten
Produktion: SFB-BR 1977

GEDÄMPFT
Mitwirkende: Renate Küster, Henning Gissel, Jo Herbst, Gerhard
Schinschke, Günther Strack u. v. a.
Regie: Renke Korn
Länge: 85 Minuten
Produktion: HR-BR-SFB 1978


DER GUTE MENSCH VON KREUZBERG ODER ICH WILL KEIN
HAUSBESITZER SEIN
Originalton-Hörstück
Realisation: Renke Korn und Christof Teubel
Länge: 76 Minuten
Produktion: Renke Korn / Christof Teubel / RIAS 1983

Walter Gödden: Outing als Befreiung. Renke Korns O-Ton-Hörstücke
-DAS KALTE BÜFFET DER PERLONS-
Originalton-Hörstück
Realisation: Renke Korn
Länge: 89 Minuten
Produktion: Renke Korn / RIAS / RB 1984

DER HAUSMANN
Mitwirkende: Barbara Rudnik, Stephan Schwartz, Thomas Ahrens,
Norbert Schwarz, Lutz Bublitz, Tatjana Blacher, Manfred Lehmann,
Barbara Stanek u. a.
Regie: Renke Korn
Länge: 73 Minuten
Produktion: RIAS / RB 1985

LETZTE BOTSCHAFT AUS LAGOS
Mitwirkende: Elisabeth Trissenaar, Gerd Wameling, Wolfgang Condrus
u. a.
Regie: Frank Hübner
Länge: 58 Minuten
Produktion: WDR / HR 1986

WENN WIR AN LAUEN SOMMERABENDEN
Originalton-Hörstück
Realisation: Renke Korn
Länge: 103 Minuten
Produktion: Renke Korn / RB 1987

MEIN VATER UND ICH
Originalton-Hörstück
Realisation: Renke Korn
Länge: 57 Minuten
Produktion: Renke Korn / SFB 1989

FLÜCHTIGE BEKANNTSCHAFT
Mitwirkende: Wolfgang Kaven, Marlies Engel, Ursula Illert, Wolfgang
Condrus
Regie: Christian Gebert
Länge: 53 Minuten
Produktion: RB 1990

NIGGER
Mitwirkende: Rufus Beck, Wolf-Dietrich Sprenger, Eva Maria Götz,
Walter Renneisen, Winfried Glatzeder u. v. a.
Regie: Walter Adler
Länge: 54 Minuten
Produktion: WDR 1991

Christian Deutschmann Störenfried, nicht Rebell
SUNRISE CLUB
Mitwirkende: Wolfgang Condrus, Manuela Alphons, Matthias Ponnier,
Katharina Palm, Susanne-Marie Wrage, Gerhardt Haag, Bettina
Kupfer, Steffen Laube
Regie: Klaus Mehrländer
Länge: 57 Minuten
Produktion: WDR 1992

ES IST SO, WIE ES IST
Mitwirkende: Jaecki Schwarz, Jürgen Thormann, Volkmar Kleinert,
Thomas Kästner, Jürgen Kluckert, Klaus Hecke, Carl Heinz Choynski,
Norbert Schwarz
Regie: Peter Groeger
Länge: 28 Minuten
Produktion: DS KULTUR 1992

Michael Töteberg Es ist so, wie es ist. Muß aber nicht so bleiben.
Renke Korns Hörspiele

DIE VOLLMACHT - SAUS UND BRAUS - EIN KELLER FÜR DIE PINK
PIGS - WANDAUER BLITZ
Vier Beiträge für die Reihe “Sonntagsgäste”
Regie: Christoph Dietrich und Peter Groeger
Länge: jeweils ca. 24 Minuten
Produktion: SFB 1992

UNTER WASSER SEHE ICH AUS WIE EIN HAI
Mitwirkende: Ulrich Noethen, Christian Berkel, Claudia Roxanne
Barthel, Nana Spier
Regie: Dieter Carls
Länge: 58 Minuten
Produktion: WDR 1993

WARUM SCHREIT DAS KIND DER WEIßEN FRAU SO VIEL?
Originalton-Hörstück
Realisation: Renke Korn
Länge: 88 Minuten
Produktion: Renke Korn / RIAS 1993

DAS KLOPFEN
Mitwirkende: Günter Lamprecht, Alexander Grill, Claudia Amm, Gisela
Zülch
Regie: Ulrike Brinkmann
Länge: 58 Minuten
Produktion: WDR 1995

IHR BILD STAND NOCH VIELE JAHRE ZWISCHEN DEN BILDERN DER
ANDEREN KINDER
Originalton-Hörstück
Realisation: Renke Korn
Länge: 58 Minuten
Produktion: Renke Korn / SFB 1997


Prosa:

DER MANN, DER DIE VÖGEL LIEBTE
Erzählungen
Pharos BuchVerlag 2004
220 Seiten, gebunden
ISBN 3-933963-83-4


Features:

FEME
Realisation: Renke Korn
Länge: 87 Minuten
Produktion: Renke Korn / NDR / RIAS 1986

DER KÄMPFER
Realisation: Renke Korn und Bernd Hollmach
Länge: 77 Minuten - Produktion: Pharos Medien / RB 1988

GOLDGRÄBER
Realisation: Renke Korn
Länge: 58 Minuten
Produktion: DS Kulter / ORB 1992

Ausstellungen:
right bar

Wählen Sie einen Autor



Blue Splash (aus: Storys aus dem Baguette)

Infos zu den Regionen

Newsletter Abo