Künstlerprofil

Portrait:

Stadt:
Homepage der Stadt:
Kunstrichtung:
Homepage:
E-Mail:

Dieter Laue

Jülich
http://www.juelich.de
Malerei
Zur Homepage
mail/a\)dieter-laue.de

Titel: Schwelend
Typ: Pigment/Acryl auf Nessel
Weitere Infos: 2010

Titel: Kadenz
Typ: Pigment/Acryl auf Lwd.
Weitere Infos: 2012

Titel: Quellgrund
Typ: Pigment/Acryl auf Lwd.
Weitere Infos: 2012

Vita:

1950 in Lüdenscheid geboren
Studium der freien Malerei und Siebdruck an der FH Köln, Meisterschülerexamen
seit 1975 kontinuierliche Ausstellungstätigkeit
1978-1982 Gründung und Leitung der Galerie "atelier roonstr. 78“und des "atelier
theater“
Ausstellungs- und Theaterprojekte
1982 Meisterschülerexamen, seitdem freischaffend tätig
1982-84 Aktionen mit der mobilen Siebdruckwerkstatt „druck zuck“:
"Kieler Woche", "Gutenbergmuseum Mainz",
"Poetry international", Rotterdam
1985 Durchführung des deutsch-niederländischen Grafik-Symposions mit "Stichting
prograph", Köln, Rotterdam, Orvelte
1989 Gründung "Private Malschule
Köln"

1997 Durchführung des deutsch-niederländischen Ausstellungsprojektes "Carambolage"
mit dem "Centruum Beeldende Kunst",
"Goethe Institut Rotterdam",
"Stichting Kaus australis" Rotterdam
und dem "Gothaer Kunstforum" Köln
1998 Bezug Atelier Lichtstraße 46, Köln-Ehrenfeld
Weiterentwicklung der malerischen Technik und ihrer stilistischen Ausdrucksmöglichkeiten
Durchführung verschiedener künstlerischer Seminare
2007 Bezug Atelier Briedeler Str. 7, Köln-Zollstock
2011 Umzug nach Jülich, Atelier weiter in Köln

2012 monatl. Kunstkolumne im Kulturmagazin „Herzog“
2013 Vorstand Kunstverein Jülich

Ausstellungen:

Ausstellungen seit 1990 (Auswahl)

1990 Galerie 68/elf, Köln,
Kunstpavillon Soest
1991 Galerie der Bogen, Arnsberg
1992 Kunstverein Paderborn
1993 Rathaus Köln
1994 Kunstverein, Coesfeld
1996 Städt. Museum Beckum
1996 Kunstverein Greven
1997 Kloster Hardehausen
BBK Galerie Oldenburg
1998 CARAMBOLAGE
Gothaer Kunstforum, Köln
Goethe Institut Rotterdam
1998 Städt. Museum Beckum
2000 OSTINATO
Galerie Stapelhaus, Köln
2003 TRANSKRIPTIONEN Galerie Florian Trampler, Diessen
2003 „Belcanto“ Münsterlandmuseum Burg Vischering, Lüdinghausen
2004 „A capella“ Galerie der LVHS Freckenhorst
2004 ART BODENSEE Galerie Florian Trampler, A – Dornbirn
2004 „DIE FARBE WEIß“ Galerie Florian Trampler, Diessen
2005 „Watching the river flow“ Stadtmuseum Siegburg
2006 Galerie Florian Trampler, Diessen
2007 Galerie Alte Weberei, Rödingen
2012 KUNSTVEREIN JÜLICH
2013 Kirchentag Hamburg

Aktuelle Ausstellungen

Newsletter Abo