Künstlerprofil

Portrait:

Stadt:
Homepage der Stadt:
Kunstrichtung:
Homepage:
E-Mail:

Tom Koesel

Rheine
www.rheine.de
Installationen
Zur Homepage
tomkoesel(a\)gmx.de

Titel: Interview Ursula Müller - Gravenhorst
Weitere Infos: Im Rahmen des Projektstipendium Kunstkommunikation des DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst entstand im Zeitraum von 8 Monaten eine mehrteilige Medieninstallation zur Geschichte der Klosteranlage Gravenhorst nach der Säkularisierung im Jahre 1808. 100 nummerierte Pylone markieren Orte, zu denen persönliche Erinnerungen aufgezeichnet wurden. Die begehbare Erinnerungslandschaft wurde zunächst für ein Jahr konzipiert und ist jetzt dauerhaft für Besucher des Kunsthauses zugänglich. Weitere Informationen unter www.myprivategravenhorst.de

Titel: Stehle, hell
Weitere Infos:

Titel: Pylonherstellung, Atelier
Weitere Infos:

Vita:

1960 geboren in Fürstenfeldbruck
1981-83Studium an der Albert- Ludwigs-Universität Freiburg
1983-90Studium an der Hochschule für Künste, Bremen
1997 Publikation „Künstlerhäuser in Deutschland, Österreich und der
Schweiz“
2002 Publikation „Rheinschiene“
2003 Arbeitsstipendium des "Kulturraum Leipziger Raum", Sächsischen
Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst und der
Denkmalschmiede Höfgen gGmbH für die Studios International, Grimma
2004 Publikation „Sächsische Künstlerhäuser“
2005/6 Projektstipendium Kunstkommunikation, DA Kunsthaus Kloster
Gravenhorst ( www.myprivategravenhorst.de )
2007 Projekt Rheinschiene@ktuell mit der rhein land ag

Ausstellungen:

Ausstellungen (Auswahl)

1988 „Können Spiegeleier Fliegen“, Lehnstedter 62, Bremen (E)
„Bodyscape/Landscape“ WDR Fernsehen, Reihe „Experimente“
„Eierkasten“, Galerie Zimmermann-Franken, Köln (E)
1989 „Das Fool-proof Verfahren“ , Galerie Zimmermann-Franken, Köln, (E)
"Verschwindet die Schrift", Städtische Galerie, Bremen
1990 „Deutscher Verkehr“, Galerie Zimmermann-Franken, Köln (E)
„Zur Lage der Nation“, Künstlerhaus Bethanien, Berlin
1991 Aktion mit „Begleitbeton“, ART FRANKFURT, Galerie Zimmermann-
Franken
„Begleitbeton“, KÖLNKUNST 3, (K)
1992 „Kreislaufvehikel“, ART COLOGNE, Galerie Zimmermann-Franken
1993 „Vehikel / Die Welt zu Ende fahren“, KAOS Galerie , Köln (E)
„Konsumsteine“ , ART COLOGNE, Galerie Zimmermann-Franken
1994 „Schriftstücke“, ART COLOGNE, Galerie Zimmermann-Franken
1995 „Gut abgehangen haltbar bis 1999“, Projekt „Essen und Trinken“,
KAOS Galerie, Köln
1996 „Was ist, ist wie was nicht ist; was nicht ist , wie was ist", 68elf -
Förderverein junger Kunst, Köln
1998 "Zwei Wetterballone", Projekt LUFT, EXP.I.MAT e.V., Köln (K)
1999 „Wohin“, KölnKunst 5, (K)
2000 „Two-to-One-Virus – Versuche im Selfkant“, Kunstverein Heinsberg
(E)
2002 „Aspekte konstruktiver Kunst“, E-Werk – Hallen für Kunst, Freiburg
2003 ECHO – internationales Festival Skulptur und Klang,
Denkmalschmiede Höfgen (K)
2004 „Was ist eine Schlippe“, Moltkerei Werkstatt, Köln (E)
2005 „KölnKunst in der Kunststation Kleinsassen“, Kunststation
Kleinsassen (K)
„20x20“, Kunstverein Heinsberg, (K)
„Perspektiven06“, plan05 – Forum aktueller Architektur, Köln
2006 „My private Gravenhorst“, DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst, (K)
„Gelato Promonte – Wann ist die Eiszeit zu Ende?“, Skulptur
Vorgebirgspark, Köln (K)
2007 „Idealraum“, artemiade, Köln, www.artemiade.de

Aktuelle Ausstellungen

Newsletter Abo